THATCamp Göttingen, 22.-23. September 2014

Das HDC bot zum Göttinger THATCamp eine Session zum Thema “Datenmanagement und digitale Langzeitarchivierung in den Geisteswissenschaften: Segen oder Last?” an. In der gut besuchten Session entspann sich eine lebhafte Diskussion zu den Aufgaben eines geisteswissenschaftlichen Forschungsdatenzentrums. Die Themenbreite reichte von der Länge der Aufbewahrungsfrist, zusätzlichen Dienstleistungen eines HDC, wie Schulungen, oder Datenkuration, dem notwendigen Wandel der Kultur des Teilens von Daten in den Geisteswissenschaften bis zur Wichtigkeit gemeinsamer Standards.

Hier entlang zum Sessionvorschlag.

IMG_5713